direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Klima-gerechte und Energie-effiziente Bauten

Lupe [1]

Die bebaute Umwelt und das Klima beeinflussen einander auf unterschiedlichen Skalen. Während die großräumige Klimasituation (Mesoklima) sowohl hinsichtlich der Mittelwerte als auch der Extreme die Stadt als Ganzes betrifft und selbst von der Stadtstruktur modifiziert wird, steht das Mikroklima in einem direkten Zusammenhang mit einzelnen Gebäuden. Dazwischen liegt die lokale Skala, welche sich von Straßenzügen bis zu Stadtquartieren erstreckt. Hier sind die Wechselwirkungen mit dem Klima durch städtebauliche Gegebenheiten und innerstädtische Freiflächen geprägt.

Die Prozesse der klimatischen Interaktion bebauter Umwelt und umgebender Landschaft sind in den Grundzügen bekannt, aber im Detail teilweise noch wenig erforscht. So fehlen zum Beispiel analytische, skalenübergreifende Strömungsmodelle, welche auch den Energieaustausch zwischen Atmosphäre und Oberfläche berücksichtigen, zum genaueren Verständnis der Abhängigkeiten zwischen Bebauung und dem Mikro-, Lokal- und Mesoklima.

Innerhalb des Forschungsclusters stehen folglich Projekte im Mittelpunkt, die die klimatische Interaktion zwischen der bebauten Umwelt und der umgebenden Landschaft durch analytische Modelle verständlich machen und die es darüber hinaus ermöglichen, Maßnahmen eines nachhaltigen Städtebaus, der Verbesserung des Stadtklimas und der Gebäudeklimatisierung besser zu beurteilen und weiterzuentwickeln.

Im Rahmen des Globalen Klimawandels werden in vielen Ländern der Erde neue Anpassungsstrategien aufgrund der sich veränderten klimatischen Rahmenbedingungen notwendig sein. Der Forschungscluster Klima-gerechte und Energie-effiziente Bauten will hierzu einen innovativen Beitrag leisten.

Zielstellung

Einrichtung einer DFG-Forschergruppe „Urban Climate and Heat Stress in mid-latitude cities in view of climate change“ (UCaHS) für sechs Jahre vorbereiten und beantragen (Federführung Prof. Dr. Dieter Scherer),

Vorbereitung und Beantragung von mindestens zwei Forschungsprojekte, die mit Mitteln des BMBF und/ oder des 7. Rahmenprogramms der EU gefördert werden können.

Lupe [2]

Sprecher / Speaker

Prof. Claus Steffan
Fachgebiet Gebäudetechnik und Entwerfen
Sekr. A59
Strasse des 17. Juni 152
D-10623 Berlin
+49 (0)30 314-233 01
+49 (0)30 314-260 79
claus.steffan@tu-berlin.de [3]
Webseite [4]
Dieter Scherer
Lupe [5]

Stellvertreter / Deputy

Prof. Dr. Dieter Scherer
Fachgebiet Bioklimatologie
Sekr. AB 3
Rothenburgstrasse 12
D-12165
+49 (0)30 314-731 95
+49 (0)30 314-713 55
dieter.scherer@tu-berlin.de [6]
Webseite [7]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008